Ein Ziel von Carpool Analytics ist es, den PKW-Besetzungsgrad mit vorhandenen Mobilitätsdaten zu ermitteln. Hierbei helfen Datensätzen der Mobilitätszentrale Baden-Württemberg, privater Mobilfunkbetreiber und anderer Anbieter. Anhand von zusätzlichen Carpool-Sensoren werden die Mobilitätsdaten verifiziert.

Die so ermittelten Werte des PKW-Besetzungsgrades können über verschiedene Anbieter wie VerkehrsInfo BW publiziert werden. Durch die Verknüpfung des PKW-Besetzungsgrades zum Beispiel mit Staumeldungen kann leichter für die Bildung von Fahrgemeinschaften geworben werden.

Die Verfahren und Ergebnisse haben potenziell auch in anderen Bereichen Anwendungsmöglichkeiten, etwa in der Verkehrssteuerung oder bei der Evaluation von Fördermaßnahmen zur Bildung von Fahrgemeinschaften.

Das Projekt Carpool Analytics wird von der Firma two-ride UG an der B27 südlich von Stuttgart durchgeführt und ist aus dem MobiData BW Hackathon hervorgegangen.